Aktuell

Das Immunsystem ist das Abwehrsystem des Körpers. Es schützt vor Krankheitserregern und Giften und hilft beim Heilen von Verletzungen. 

Beim Menschen besteht das Immunsystem aus spezialisierten Proteinen (Antikörpern), Immunzellen und Immunorganen. Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten sind die typischen Krankheitserreger, auf die das Immunsystem reagiert.

Gesund leben ist die Grundlage für ein effektives, gesundes Immunsystem. Auch  ist bekannt, dass folgende Massnahmen einen günstigen Einfluss auf das Immunsystem haben und so helfen, den Körper gegen Krankheitserreger zu wappnen:

 

 

Ausgewogene Ernährung

Neben den Grundnährstoffen Eiweiss, Fett und Kohlenhydrate gehören Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe sowie Spurenelemente dazu. Mit 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag (frisch und gekocht), werden bereits die wichtigsten Nähr- und damit auch Abwehrstoffe zugeführt. Vitamine und Mineralstoffe sind für eine optimale Funktion unseres Immunsystems wichtig.

Moderater Alkoholkonsum, kein (selten) Fastfood, kein Nikotin und mässiger Kaffeekonsum wirken sich auf die allgemeine Gesundheit positiv aus.

 

Bewegung an der frischen Luft

Regelmässige Bewegung an der frischen Luft hält den Körper und das Immunsystem fit.

Die regelmässigen Temperaturreize (kalt/warm) führen zu einer guten "Abhärtung". Mit der Zeit kann sich der Körper besser den Temperaturveränderungen anpassen und beugt so Infektionen vor.   

 

Entspannung und Stressabbau

Stress stört das Immunsystem durch den negativen Effekt der Stresshormone. Eine gute Work-Life-Balance ist gesund und beugt Stress vor. „Von Allem nicht zu viel“, gilt für die Arbeit wie auch für die Freizeit.

 

PS: Lachen wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus.